Mainzer  Thema - beidseitige Mieterhöhung 

immer feste druff, nur nix gefalle lasse !




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: beidseitige Mieterhöhung
Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 27. Okt 2008, 12:47 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Okt 2008, 11:07
Beiträge: 113
beidseitige Mieterhöhung
Der Vermieter ist berechtigt, die Miete zu erhöhen, wenn die Miete mindestens ein Jahr stabil ist, die Kappungsgrenze noch nicht erreicht ist und Ihre Miete noch unter der ortsüblichen Vergleichsmiete liegt. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, kann der Vermieter die Miete dem Mietenspiegel anpassen, bzw. nach dem Vergleichsmietverfahren erhöhen.

Im Gegensatz zur Staffelmiete oder Indexmietvereinbarung, ist das o.g. Verfahren ein beidseitiges Erhöhungsverfahren. Das heißt, dass der Mieter nach einer zweimonatigen Überlegungsfrist ausdrücklich schriftlich seine Zustimmung erklären muss, damit die Mieterhöhung wirksam wird.

Würden Sie ohne schriftliche Zustimmung die ersten drei Monate anstandslos die neue Miete zahlen, im vierten jedoch nicht mehr, wäre die Klagefrist des Vermieters verstrichen.

_________________
und immer schön NEUGIERIG bleiben !


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

alfchen.myds.me